Kommende Termine

 

VCO I



VCO II


Sponsoren
Bildergalerie
Geburtstage

Warning: mktime() expects parameter 5 to be long, string given in E:\Clients\vc-olympia-dresden.de\www\modules\mod_echobdays\mod_echobdays.php on line 19
Diesen Monat haben folgende Personen Geburtstag:

06.11. Juliane Langemach (wurde 20)
13.11. Elisa Lehmann (wurde 15)
14.11. Luise Wolf (wurde 17)
22.11. Eckart Dr. Ziegler (wurde 72)
22.11. Rica Maase (wurde 15)
Facebook


Hosting-Partner
Agentur-Partner
  • Wir bauen um!
    Wir bauen um!
    Unsere Homepage befindet sich derzeit im Umbau. Aktuelle Informationen sowie Spielergebnisse der Mannschaften erfahrt Ihr über facebook bzw. alle Tabellen und weitere Infos auf der Seite der VBL www.volleyball-bundesliga.de ! Wir bitten um Euer Verständnis
NÄCHSTE SPIELE
LETZTE SPIELE 
TABELLE 
Pl. Team Sp. Pkt.
8 VC Offenburg 22 27
9 Allianz MTV Stuttgart II 22 21
10 TG Bad Soden 22 18
11 VfL Nürnberg 22 17
12 VCO Dresden 22 17
NÄCHSTE SPIELE 
LETZTE SPIELE 
TABELLE 
Pl. Team Sp. Pkt.
5 SV Lok Engelsdorf II 9 6:6
6 BSV Limbach-Oberfrohna I 6 4:12
7 VC Olympia Dresden II SSR 6 4:12
8 SG Adelsberg I 5 4:12
9 SV Chemie Nünchritz I 4 2:14
VCO I
Eine lange Reise mit großen Erwartungen...
Mittwoch, den 26. November 2014 um 16:25 Uhr

 

VCO-Offenburg_25Das volleyballerisch gezeichnete Wochenende begann für die Desdner Mädels schon am Freitag dem 21.11.2014, denn um das kommende Spiel in Offenburg bestreiten zu können, mussten die VCO Mädchen erst eine lange Busfahrt auf sich nehmen. An dieser Stelle sei einmal dem überaus geduldigen und tatkräftigen Busfahrer Heiko Wappler gedankt, der die DSC-Talente zu jeder Zeit immer sicher ans Ziel bringt.

Um 15 Uhr starteten die Elbstädterinnen also mit ihrer ersten 5 stündigen Busetappe nach Nürnberg, um dort die Nacht zu verbringen und am nächsten Tag die Reise nach Offenburg anzutreten. Spielbeginn sollte 19:30 Uhr sein. Die Dresdner Mädchen hatten sich an diesem Wochenende vorgenommen möglichst viele Punkte mit in die Heimat zu nehmen. 
Beiden Mannschaften war klar, dass der Abend des 22.11. nichts für schware Nerven würde, denn Offenburg hatte Nichts zu Verlieren und die jungen Dresdnerinnen noch keine wirkliche Konstanz in ihre Leistungen bringen können. Und so sollte es dann auch kommen.

Weiterlesen...
VCO I
Niederlage gegen Straubing; Sieg gegen Bad Soden
Sonntag, den 09. November 2014 um 20:19 Uhr

 VCO-BadSoden_20Eine zu befürchtende, aber dennoch knappe 0:3 Niederlage stand im Ergebnis des späten Samstag Abend. Der Spitzenreiter der 2. Bundesliga Staffel Süd, Nawaro Straubing, gab sich in Dresden die Ehre. Nach einer klaren Pokalniederlage gegen die großen DSC-Mädels am Mittwoch; wurden die Gäste in der 2. BL ihrem Ruf als Aufstiegskandidat wieder gerecht und setzten die Ausbildungsmannschaft des VCO Dresden von Anfang an unter Druck. Nur 4 Punkte des ersten Satzes schienen ausgeglichen - danach setzte sich Straubing deutlich ab. Ging sogar mit 3:8 in die erste technische Auszeit und entschied den Satz schmerzhaft klar mit 12:25 für sich. Der zweite Satz war da schon mehr umkämpft und Widerstand auf Dresdner Seite wurde spürbar. Einen 4:8 Rückstand zur ersten technischen Auszeit konnten die Dresdnerinnen zu einem 11:11 ausgleichen. Dennoch war es die spielerische Klasse und Konstanz auf Straubinger Seite, die auch diesen Satz 18:25 für den VCO verloren gingen ließ. Im dritten Satz war das Feuer der DSC-Talente zurück. Asse im Aufschlag und klar herausgespielte Punkte brachten eine kurzzeitige 5:0 Führung.

Weiterlesen...
VCO I
Dresden schlägt gleich zweimal gegen Straubing auf !
Montag, den 03. November 2014 um 20:47 Uhr

VCO1-Straubing_30Aufgrund der Auslosung im DVV-Pokal, kommt es diese Woche zu der spannenden Situation, dass die DSC Volleyball Damen bereits morgen, am Dienstag, gegen Nawaro Straubing auswärts im Pokal-Achtelfinale antreten und nur 4 Tage später die VCO Mädels eben diese Straubinger hier in Dresden zur Bundesliga-Partie erwarten. Die Bayerinnen sind bereits vor der Saison sehr selbstbewusst aufgetreten und ließen keinen Zweifel daran, dass sie es wieder sportlich zum Aufstieg in die 1. Bundesliga schaffen wollen und dies dann auch finanziell umsetzen werden. Bisher gelang ihnen das eindrucksvoll mit 5 Siegen in 5 Spielen und maximal möglichen 15 Punkten. Natürlich wollen die Dresdner Volleyballerinnen diese Serie unterbrechen: Anspruch des DSC ist es, das Viertelfinale des DVV-Pokals mit einem Sieg in Straubing zu erreichen und auch die Mädels vom VCO gefielen sich in der Rolle des "Favoriten-Schreck" in der 2. Bundesliga. Den Heimvorteil haben sie jedenfalls am Samstag, um 20:00 Uhr im Schulsportzentrum auf ihrer Seite.

Weiterlesen...
VCO I
2 Heimspiele - 2 Siege
Montag, den 06. Oktober 2014 um 15:25 Uhr

2014 Engelsdorf

Am Morgen des Samstag, dem 04. Oktober 2014, herrschte bereits zeitig reges Treiben auf dem Gelände des Schulsportzentrums. Es gab viel zu tun und vorzubereiten. Die Regularien der Volleyball Bundesliga schreiben ab dieser Saison auch in der 2. Bundesliga ein geschlossenes Bandensystem um das Spielfeld vor. Für das Aufbauteam des VCO eine neue Herausforderung und darum traf man sich mit dem nötigen zeitlichen Vorlauf zum Spiel. Wieder waren Eltern und Freunde zur Stelle, um tatkräftig mit anzupacken. Auch die Zusammenarbeit zwischen den Sportvereinen in Dresden klappte wieder einmal wunderbar. So wurden beispielsweise die Bandenständer kurzer Hand vom Handballverein HC Elbflorenz (3. Bundesliga) zur Verfügung gestellt. Pünktlich um 17:00 Uhr starteten die VCO Mädels in ihr erstes Heimspiel gegen die Aufsteiger aus Leipzig Lok Engelsdorf. Viele Zuschauer waren der Einladung gefolgt und fieberten ebenfalls dem Spiel entgegen.

Weiterlesen...
Pressespiegel
VC Olympia gewinnt beide Sachsenderbys
09.10.2014 | 10:46 Uhr

Die Volleyball-Talente des VC Olympia Dresden haben in der 2. Bundesliga ihre ersten beiden Saisonsiege gefeiert. Das Team von Trainer Jens Neudeck setzte sich am Sonnabend in eigener Halle gegen Aufsteiger Lok Engelsdorf mit 3:1 (25:27, 25:12, 25:15, 25:22) durch. Gestern bezwang der VCO an gleicher Stelle das Team von CPSV Volley Chemnitz mit 3:0 (25:14, 25:20, 25:19) und gewann damit auch das zweite Sachsenderby. Gegen Engelsdorf hatte das Neudeck-Team den Start ein wenig verschlafen, kämpfte sich dann aber mit druckvollen Aufgaben und einer starken Block- Feldabwehr ins Spiel und dominierte die folgenden drei Sätze. Gestern zeigten sich die Talente von Beginn an konzentriert, setzten die Aufschlagtaktik hervorragend um und boten insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung. Punktbeste Spielerin war an beiden Tagen Luise Wolf. "Ich denke, mit diesen beiden Siegen haben wir uns Selbstvertrauen für die kommenden schweren Aufgaben geholt", meinte Jens Neudeck. Spielpraxis konnte in der gestrigen Partie auch Steffi Kuhn sammeln, die noch am Sonnabend im DSC-Aufgebot beim Turnier in Dippoldiswalde stand. ah

mehr Presseartikel

hosted by Internet24