Kommende Termine

 

VCO I

Sonntag, 08.03.2015 um 16:00 Uhr
NawaRo Straubing - VCO Dresden
Samstag, 14.03.2015 um 19:00 Uhr
VCO Dresden - SWE Volley-Team

VCO II


Keine Einträge vorhanden.
Sponsoren
Bildergalerie
Geburtstage
Diesen Monat haben folgende Personen Geburtstag:

01.03. Pascal Berger (wurde 31)
04.03. Tanja Dietel (wurde 39)
23.03. Meghan Barthel (wird 15)
27.03. Bianca Grütze (wird 20)
28.03. Magdalena Gryka (wird 21)
30.03. Anna Deckert (wird 16)
Facebook


Hosting-Partner
Agentur-Partner
  • VCO startet mit Vollgas in 2015
    VCO startet mit Vollgas in 2015
    Mit "Viva" und "Tequilla" von Spiel zu Spiel, so zumindest der Schlachtruf der Mädels des VC Olympia Dresden. In der 2 Bundesliga (Süd) wollen die DSC-Talente ihren Platz in der oberen Tabellenmitte anstreben und festigen. Mit dem zwischenzeitlich 6. Rang, sah das bereits sehr gut aus, aber es warten starke Gegner in der Rückrunde !
NÄCHSTE SPIELE
08.03.2015NawaRo Straubing
VCO Dresden
14.03.2015VCO Dresden
SWE Volley-Team
LETZTE SPIELE 
- : -VCO Dresden
proWIN Volleys TV Holz
- : -VCO Dresden
VV Grimma
TABELLE 
Pl. Team Sp. Pkt.
5 Rote Raben Vilsbiburg II 11 20
6 SWE Volley-Team 10 18
7 VCO Dresden 10 14
8 proWIN Volleys TV Holz 10 13
9 TG Bad Soden 10 12
NÄCHSTE SPIELE 
Keine Einträge vorhanden.
LETZTE SPIELE 
Keine Einträge vorhanden.
TABELLE 
Keine Einträge vorhanden.
VCO I
"Das geht Boom"
Montag, den 02. März 2015 um 10:06 Uhr

VCO-BadSoden_20Freitag, 27.02.2015 um 20:00 Uhr in der Sporthalle des Sportschulzentrums Dresden: über 100 Zuschauer versammeln sich zur besten "Prime-Time" zum Anfeuern ihrer Mannschaften in der 2. Volleyball-Bundesliga. "Das geht Boom" hämmert es aus den Musikboxen. DAS Sachsen-Derby gegen die Nachbarinnen aus Grimma ! Für die Zuschauer ein lang gelebtes Duell der zwei nahe gelegenen Sächsischen Vereine; für die Mädels auf dem Spielfeld ein Wiedersehen mit Spielerinnen, die sie zum Teil aus der Sortschule kennen; ja freundschaftlich verbunden sind. Insbesondere für die Dresdnerinnen ein Spiel mit hoher Aussagekraft, denn nach den jüngsten Niederlagen gegen Mannschaften, die deutlich unter ihnen in der Tabelle platziert sind, gab es Gesprächsbedarf in der vergangenen Woche.

Und als wöllten die DSC-Talente zeigen, dass sie diese Phase aus eigener Kraft überwunden haben, starteten sie konzentriert und druckvoll in den ersten Satz.

Weiterlesen...
VCO I
Eine "liebgewonnene" Tradition
Freitag, den 06. Februar 2015 um 14:21 Uhr

Winterlager 2014 - 2Nach der knappen 2:3 Niederlage des letzten Wochenendes in Bad Soden, ging es diese Woche für die Mädels des VCO wieder ins normale Training und in die letzte Schulwoche vor den Winterferien. Das erste Halbjahr war anstrengend, gerade weil einige Spielerinnen im letzten Schuljahr sind und nun vor den Ferien auch noch große Klausuren anstanden. So sind alle froh über die beginnende Ferienzeit. Aber für unsere Sport-Asse wäre Stillstand in der freien Zeit undenkbar und so geht es in der kommenden Woche in das traditionelle Skilager nach Bedrichov. Eine - mit Augenzwinkern - lieb gewonnene Tradition zu dieser Zeit in der Saison. Die Mädels sind durchaus geteilter Ansicht über die Freuden auf den Brettern im Schnee. Die ungewohnte Druck- und Schubbewegung im klassischen Langlauf hat schon so manchen Muskelkater hervorgerufen, an den sich die DSC-Talente nur zu gut erinnern. Dennoch ist genau dieser Wechsel der Belastung und des Trainingsumfeldes im Sinne vom Verantwortlichen Jens Neudeck. Die Mädels sollen im Gruppenverband ein paar Tage verbringen und abwechslungsreiche Trainingseinheiten ohne schulische Parallelbelastung erleben. Das stärkt den Teamgeist und Zusammenhalt. Trotz Erkältungszeit sind die Mädchen fit und starten am Samstag Morgen.

VCO I
So soll`s weitergehen !!
Mittwoch, den 28. Januar 2015 um 15:20 Uhr

VCO1-Straubing_24Nach dem grandiosen 3:2 Heimerfolg vom Sonntag gegen den Tabellendritten Rote Raben Vilsbiburg II, soll es für die DSC-Talente vom VCO Dresden so weitergehen. Diesen Sonntag, dem 01.02.15 auswärts gegen Bad Soden. Damit kommt es zum Duell zwischen der Zehnplatzierten TG Bad Soden und dem starken Fünftplazierten VCO Dresden. Bad Soden ist ein sehr kampfstarkes und stabil spielendes Team, was sie am vergangenen Wochenende gegen den SV Lohhof bewiesen, als sie diesem 5 Sätze abrangen und nur knapp 2:3 unterlagen. Damit haben auch die Bad Sodener Spielerinnen 5 Sätze gespielt, aber nur die Dresdnerinnen den letztendlichen Erfolg im Rücken. Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut, denn alle haben den Teamgeist gespürt und es genossen so aufzuspielen. Das ließ die Enttäuschung über die schmerzlichen Niederlagen in Engelsdorf und Chemnitz etwas verblassen. In dieser Woche stand wieder viel Spiel- und Krafttraining auf dem Programm, was Trainer Jens Neudeck die Möglichkeit gab einiges auszuprobieren und die Mädels gut vorzubereiten.

Am Dienstag gab es für Elisabeth Lowke allen Grund zu strahlen, denn ein großes Porträt über sie hatte es in die Sächsische Zeitung geschafft. Mediale Aufmerksamkeit ist immer etwas Besonderes für die jungen Talente und damit für alle Spielerinnen ein Anlass zur Freude. Vielleicht gibt das auch den letzten Motivationsschub in Richtung hessisches Auswärtsspiel ?

VCO I
Gegen Chemnitz und die Raben sollen Erfolge her !
Freitag, den 23. Januar 2015 um 13:01 Uhr

VCO-Vilsbiburg_3Im einzigen Freitagsspiel der 2. Volleyball Bundesliga empfangen die CPSV Volleys Chemnitz unsere DSC-Talente vom VCO Dresden. Damit trifft der Tabellenletzte Chemnitz auf den sechstplazierten VCO. Dabei dürfen sich die Dresdnerinnen keinesfalls vom Punktestand täuschen lassen, denn Chemnitz ist dafür bekannt, dass sie vorallem zu Hause überraschend auftrumpfen können. Die Dresdnerinnen sind entschlossen das Sachsenderby für sich zu entscheiden und freuen sich auf das Spiel, welches sicher auch einige Dresdner Anhänger begleiten werden. In der Partie hat Trainer Jens Neudeck mit der zeitweise zurückgekehrten Steffi Kuhn vom DSC sogar eine schöne Alternative für das Hinterfeld. Steffi wird bis Mittwoch wieder mit dem VCO trainieren und spielen, um nach ihrer Trainingspause wieder Praxis zu bekommen. Im Training harmonierte das schon wieder ganz gut auf dem Feld !

Richtig spannend wird es dann am Sonntag um 14:00 Uhr, in der Parallelpartie zum DSC. Die VCO-Mädels empfangen zu Hause im SSZ die Roten Raben Vilsbiburg II. Die Tabellendritten haben in dieser Saison richtig guten Volleyball, jedoch auch überraschende Schwächen gezeigt. Das Hinspiel, welches gleich das erste Saisonspiel war, mussten die Dresdnerinnen nur knapp mit 3:2 in Vilsbiburg lassen. Gegen Grimma haben die Raben sogar 0:3 im Hinspiel und 2:3 im Rückspiel verloren und auch gegen Erfurt gelang nur ein 2:3. Am Sonntag wollen die Dresdnerinnen in eigener Halle mit druckvollen Aufschlägen die Annahme der Gegnerinnen in Bedrängnis bringen und mit guter Block- und Feldabwehr ihrerseits die Chance zu punkten nutzen. Parallel findet das Erstligaspiel der DSC-Damen gegen die Ladies in Black Aachen in der Margon-Arena statt und dennoch haben sich einige Fans bereits für das Schulsportzentrum entschieden, um ihren VCO bei dieser schweren Aufgabe zu unterstützen. Darüber freuen sich die "kleinen" DSC-Mädels riesig ! 

Pressespiegel
Das jüngste Gesicht der 2. Bundesliga
16.12.2014 | 09:23 Uhr

Der Bundestrainer hält Volleyballerin Franziska Nitzsche für zu klein. Doch die 14-Jährige will in Dresden durchstarten.

Bei Bundestrainer Jens Tietböhl ist Franziska Nitzsche bei der Sichtung vor wenigen Wochen durch das Raster gefallen. "Ich bin mit 1,78m zu klein, und mir fehlte es noch an Sprungkraft.", kennt das 14-jährige Volleyball-Talent vom VC Olympia Dresden die Gründe. Der heimische Bundesstützpunkttrainer Jens Neudeck hält jedoch ganz viel von der gebürtigen Chemnitzerin und ist überzeugt, dass auch sie noch den Sprung in die Jungend-Auswahl schaffen kann. Und weil sie sich möglichst schnell weiterentwickeln soll, bot er ihr die Chance, gleich mit ihrem Wechsel von Chemnitz nach Dresden im Kader des Zweitliga-Teams zu trainieren und Spielpraxis zu sammeln. "Sie ist damit das Küken im Team, aber sie bringt schon Regionalliga-Erfahrung mit und ist als Typ viel reifer als es vielleicht das kalendarische Alter aussagt", hat Jens Neudeck erkannt und will die Außenangreiferin deshalb an die Bundesliga-Luft gewöhnen.

mehr Presseartikel

hosted by Internet24